Projekt Beschreibung

3D-Scanner – afaloc media

Produktfoto eines 3D-Scanners mit blauer Front vor einem schwarzen Hintergrund.

Hintergrund & Aufgabenstellung

alfaloc media stellt 3D-Scanner-Anlagen und 3D-Scanner-Produkte für diverse Einsatzgebiete her.

Ziel des gemeinsamen Projekt war es, die jetzige Lösung des Ninox 3D zu einem variablen Gehäusekonzept weiterzuentwickeln. Da der 3D-Scanner von unterschiedliche Zielgruppen mit jeweils eigenen Anforderungen verwendet wird, sollen die Funktionen und das Design bei der neuen Variante modular erweiterbar und leicht anpassbar sein.

Die Anforderungen

  • Das Gehäuse sollte modular aufgebaut sein, so dass die Funktionalität des Scanner einfach mit zusätzlichen Bauteilen erweitert werden kann.
  • Design sowie Fertigungs- und Montagefreundlichkeit sollten im Umsetzungsprozess immer im Auge behalten werden.
  • Vielseitiges und leicht anpassbares Design, um die Bedürfnisse unterschiedlichster Zielgruppen abzudecken. Die 3D-Scanner kommen zum Einsatz bei: Polizei (Tatort, Unfall etc.), Versicherungen, Gutachten, im Bauwesen, für Dokumentationen, im Handwerk, Objektplanern, Ingenieuren, …

Die Lösung

Nachdem das Team gemeinsam mit dem Kunden die Anforderungen an das Produkt ermittelte, hat es drei Designvorschläge erarbeitet. Diese wurden mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen zusammen mit dem Kunden diskutiert.

Auf Basis der bevorzugten Lösung hat unserer Inhouse-Fertigung schnell und unkompliziert ein Technologiemuster hergestellt. Dieses Muster wurde haben wir auf Herz und Nieren geprüft, um mögliche technische Risiken auszuschließen und gezielte Verbesserungen bei Usability und Design abzuleiten.

 

 

Der Kundenvorteil

Durch die enge Zusammenarbeit zwischen den Disziplinen Design, konstruktive Umsetzung und Fertigung unter einem Dach haben wir einen extrem schnellen Entwicklungszyklus erreicht. Unser Kunde alfaloc media konnte sein Produkt mit einem deutlichen Zeitvorteil auf den Markt bringen.