Oberflächentechnik

Damit Ihre Gehäuse, Frontplatten oder Einzelteile bereit für ihren großen Auftritt sind, arbeiten wir mit einem Pool an langjährigen Partnern für Oberflächentechnik zusammen. So gewinnen Ihre Teile nicht nur ein besonderes Aussehen, sondern auch an Funktionen dazu. Ganz schön spannend, was ein bisschen Farbe, elektrischer Strom und Chemie hervorzaubern kann.

Kleiner Ausflug in die Oberflächentechnik-Grundlagen gefällig? Dann schauen Sie sich doch mal genauer an, was sich hinter den einzelnen Verfahren verbirgt und lernen Sie die Vorzüge kennen.

Übrigens, unsere Partner kommen meist aus unserer unmittelbaren Nachbarschaft. Und wie es sich für gute Nachbarn gehört, zeichnen unsere Beziehungen nicht nur die kurzen Wege, sondern auch Flexibilität und vor allem Verlässlichkeit aus.

Mit dieser Oberflächentechnik veredeln wir Metalloberflächen

Nahaufnahme eines Digitaldruckers mit Farbpatronen und Vorrichtung zur Platzierung von Metallteilen

Bedrucken

Individuelle Aufdrucke wie Logos und Beschriftungen drucken wir mit dem jeweils optimalen Druckverfahren.

Nahaufnahme eines pulverbeschichteten Gehäuses

Pulverbeschichten

Pulverlack wertet Metall nicht nur optisch auf, sondern hat auch noch eine ganze Reihe weiterer Vorteile.

Nahaufnahme der Ecke eines chromatierten Gehäuses mit Lüfter-Ausschnitten an der Seite

Chromatieren

Eine Chromschicht sorgt für ein glänzendes Aufteten und schützt vor Korrosion.

Gehäuseteil aus blau-eloxiertem Aluminium mit einem Steg als Labyrinthdichtung

Eloxieren

Eloxieren erzeugt eine harte Schutzschicht auf Aluminium und bringt außerdem Farbe ins Spiel.

Nahaufnahme eines verzinkten Gehäuseteils.

Verzinken

Eine dünne Zink-Schicht schützt Stahlteile vor Korrosion – und das sogar bei kleinen Beschädigungen.

Nahaufnahme von vernickelten Hülsen

Vernickeln

Ein Nickel-Überzug ist dekorativ und schützt das darunterliegende Material vor äußeren Einflüssen.

Lassen Sie Ihr Metallprodukt mit der richtigen Oberflächentechnik glänzen!