Hartmann Electronic GmbH|Open Frame

Klare Lesbarkeit der Produktfunktionen

Projekt

SOSA Development System mit Hartmann Electronics

Ziel

Unser Kunde plant, sein bestehendes Produkt mit erweiterten Funktionen auszustatten. Das neue Design soll die Benutzerfreundlichkeit verbessern und den Markenauftritt unseres Kundens stärken.

Kunde

Hartmann Electronic ist seit rund 50 Jahren in der Entwicklung und Herstellung von Hochgeschwindigkeits-Backplanes für alle gängigen Architekturen tätig und bietet seinen Kunden sowohl individuelle als auch standardisierte Backplanes und Gehäuselösungen an.

Startpunkt

Für dieses Projekt war eine enge Zusammenarbeit mit dem Hartmann-Team sehr wichtig. Vorab wurden die wesentlichen Aspekte für das Projekt in Form eines Designbriefs zu vermitteln. Anhand der Erfahrungen der Nutzer mit dem aktuellen Produkt konnten wir Verbesserungspotenziale identifizieren. Gemeinsam mit dem Kunden wurde außerdem eine Analyse der Wettbewerber auf dem Markt durchgeführt, um Vorteile und Alleinstellungsmerkmale, die wir mit dem Produkt anbieten wollten, zu bestimmen.

Die Anforderungen

  • Klare Differenzierung vom Wettbewerb

  • Positionierung der Marke Hartmann durch Produktdesign

  • Klare Lesbarkeit der Produktfunktionen

  • Robustheit und visuell erkennbare Qualität

  • Möglichkeit zum einfachen Austausch der Netzteile und des Kühlsystems

  • Einfacher Transport und Handhabung mittels eines Griffs

  • Einhaltung der festgelegten Produktionskostengrenzen

Konzeptdesign

Unter Berücksichtigung der Benutzeraspekte, die ein effizientes Arbeiten während der Nutzung des Produkts ermöglichen sowie der technischen Integration und der Einhaltung der entsprechenden Normen haben wir zwei Designvorschläge entwickelt. Die wurden dem Kunden zur Validierung präsentiert.

Designvorschlag 1
Designvorschlag 2

Bei der Zusammenarbeit liegt die alleinige Entscheidung der Designauswahl beim Kunden.

Prototyping und Testen

Nach der Auswahl des zu entwickelnden Entwurfsvorschlags starteten wir in die Phase der Designentwicklung. Ziel war die Definition der einzelnen Teile, der Materialien und des Zusammenbaus auf einem Niveau, das der Konstruktion die eine Vorbereitung der Herstellung des Entwurfs ermöglichte.

Auf dieser Basis legte unsere Konstruktionsabteilung die Details für die Fertigung in unserem Werk fest. Die kurzen Wege zwischen Design, Konstruktion und Produktion ermöglichen eine zeitoptimierte Entwicklung und eine kurze „Time-to-Market“.

Schnelle Fertigung für die Markteinführung

Jetzt anfragen

Präsentation auf der Embedded World 2022

In nur wenigen Wochen wurden die ersten funktionsfähigen Prototypen gebaut, die auf der Embedded World 2022 Messe in Nürnberg dem Anwender präsentiert wurden.

Das Projekt befindet sich aktuell in der Entwicklungsphase mit geplante Endphase im Oktober 2022.